Dienstag, 15. Dezember 2009

Selbstgemachte Ravioli ....

ein Aufwand der sich lohnt!
Unserem Jüngsten schmeckt vieles leider nicht. Es ist recht schwierig unserer 5-köpfigen Familie in punkto Essen alles recht zu machen. Selbst war ich als Kind sehr schwierig (meine arme Mama!) was das Essen betraf. Erst als ich in der Schule 'Kochen' hatte, mußte ich zugeben, dass alles ja gar nicht so schlimm schmeckte! So was!
Nicht selten koche ich verschiedene Gerichte,damit jeder auf seine Kosten kommt.
Weil es unser Junior wünschte gab gestern Spinatravioli nach eigenem Rezept:
Nudelteig:
260 gr Dinkelmehl Type 1050
260 gr Hartweizengrieß
240 gr Wasser
1/2 Tl Salz
Füllung:
100 gr Parmesan
150 gr Spinat
200 gr Frischkäse
100 gr Creme fraiche
Salz, Pfeffer, Muskat

Wer meine Lieblingsküchenmaschine besitzt, kann das Rezept in meinem Kochbuch Frische Küche finden.



Die Mühe hat sich echt gelohnt, Maik hat zwei Teller gegessen!

Kommentare:

  1. Bekomme jetzt richtig Hunger;)
    Liebe Grüße Adelheid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, guten Morgen liebe Gabi,
    ich hab´mir diese Mühe noch nicht so oft gemacht, wenn dann gibt´s bei uns Maultaschen!
    Dass diese köstlich ausschauen, keine Frage!
    Habe mir heute vorgenommen "fleißig" zu sein und nicht ständig im Blog zu hängen ;o)
    Nun gut, die Weihnachtsgeschenke sind erledigt, die Weihnachtspost in geschäftlicher Hinsicht bereits verschickfertig und die privaten, ja die sind jetzt dann dran.
    Mit Plätzchenbacken ist Schluß, wenn dann noch eine Runde Apfelbrot.
    Sei lieb gegrüßt Gabi

    AntwortenLöschen