Montag, 26. Juli 2010

Salzbraten

Seit einigen Jahren gibt es hin und wieder den Salzbraten. Da ich diesen Sommer einen genialen Gasgrill bekommen habe verlege ich das Kochen so oft wie möglich nach außen. Die Ergebnisse von Brot, Steaks bis Gemüse waren bisher so klasse, das ich den Herd gar nicht mehr benutzen möchte!
Auch der Salzbraten war um einiges saftiger!


Man nehme:
1 Schweinehalsbraten (nach der Größe richtet sich die Garzeit, dieser war 1100 gr schwer) und legt ihn auf grobkörniges Salz.
Dann mischt man die Marinade:
2 Knoblauchzehen, zerkleinert
1 El Senf
etwas Chilisoße
Pfeffer
4 El Öl 
und pinselt den Braten auf der Oberseite ein.
Dann wandert der Braten schon für 1 Stunde bei 180° Ober-Unterhitze in den Backofen,
dann wird auf 160° heruntergeschaltet und braucht nochmals eine Stunde. Bei einem größeren Bratenstück die Garzeit bis zu 1 Stunde bei 160° verlängern.
Fertig!

e' Guete!





Sonntag, 18. Juli 2010

Sandbraun - Farbe bekennen 2010

 Da diese Bilder mit Essen zu tun haben hier in diesem Blog:

Bin echt am überlegen ob ich nach unserer hohen Stromnachzahlung auf andere Energiequellen zurückgreifen soll, z.B.


oder doch lieber mit dem Kugel-Gas-Grill ?


also, die selbsteingelegten Rindersteaks (Olivenöl, frisch geschroteten Pfefferkörner, Knobi und Senf)
waren noch nie so lecker wie heute!
Oder wie wäre es nur mit Rohkost?